Suchfunktion

Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, Herstellen und Verbreiten kinderpornographischer Schriften

Datum: 01.12.2020

Kurzbeschreibung: Haftbefehl gegen 37jährigen Familienvater

Am 27.11.2020 nahmen Beamte des Kriminalkommissariats Rastatt auf Weisung der Staatsanwaltschaft Baden-Baden einen 37jährigen Beschuldigten wegen des dringenden Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Herstellens und Verbreitens kinderpornographischer Schriften fest. Dem Beschuldigten wird zur Last gelegt, seine zu diesem Zeitpunkt 10jährige Tochter in seiner Wohnung in Bühl im Frühjahr 2020 in mehreren Fällen sexuell missbraucht und diese Handlungen in einigen Fällen auch per Videoaufnahme dokumentiert zu haben. Die Aufnahmen habe er anderen Chat-Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Die Taten wurden im Rahmen von Ermittlungen einer Polizeidienststelle in Norddeutschland gegen eine andere Person bekannt, auf deren Mobiltelefon entsprechende Dateien festgestellt worden waren. Das Amtsgericht Baden-Baden erließ antragsgemäß wegen Wiederholungsgefahr einen Haftbefehl und wies den Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittlungen dauern an.

Fußleiste