Suchfunktion

Jahrelanger Betrieb von Marihuana-Indooranlagen führt vor das Schöffengericht

Datum: 23.09.2020

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung am 28.09.2020 vor dem Schöffengericht Rastatt gegen Rauschgifthändler

Am 13.04.2020 erhob die Staatsanwaltschaft Baden-Baden Anklage zum Amtsgericht - Schöffengericht - Rastatt, über die das Gericht nun am 28.09.2020 um 09:00 Uhr im Sitzungssaal 151 verhandelt. Einem bislang nicht vorbestraften 46-jährigen kroatischen Staatsangehörigen wird unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in 6 Fällen, unerlaubte Herstellung von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Erwerb und Besitz von Betäubungsmitteln zu Last gelegt. Ihm wird vorgeworfen, in einer Wohnung in Gaggenau zwischen Anfang 2018 und Anfang 2020 in mehreren sog. Grow-Zelten mehrmals 24 Marihuanstauden hochgezogen, das gewonnene Marihuana dann teils selbst konsumiert, zu einem großen Teil aber gewinnbringend weiterverkauft zu haben, wobei die Staatsanwaltschaft von einer Gesamtmenge von mehr als 1,5 Kilogramm Marihuana ausgeht. Die Abnehmer des Angeklagten wurden ermittelt und zwischenzeitlich weitgehend rechtskräftig abgeurteilt. Das Schöffengericht hat zu der Verhandlung 9 Zeugen geladen.

Fußleiste