Suchfunktion

Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen, Vergewaltigung und andere Taten vor Gericht

Datum: 22.07.2020

Kurzbeschreibung: Erneute Hauptverhandlung 10 Jahre nach den Taten

Am 27.07.2020 um 09:30 Uhr findet vor der 10. Großen Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden im Sitzungssaal 118 die Hauptverhandlung gegen einen jetzt 47jährigen deutschen Staatsangehörigen wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern u.a. statt. Mit Anklageschrift vom 30.05.2012 wurde dem Angeklagten zur Last gelegt, in den Jahren 2009 und 2010 in einer Gemeinde des südlichen Landkreises Rastatt seine 13- bzw. 14-jährige Stieftochter in zahlreichen Fällen sexuell missbraucht, teilweise auch vergewaltigt zu haben. Im März 2017 eröffnete das Landgericht Baden-Baden das Hauptverfahren. In der Hauptverhandlung im September 2017 einigten sich Gericht, Staatsanwaltschaft, Angeklagter, Verteidiger und Nebenklägerin im Rahmen einer verfahrensverkürzenden Absprache auf einen bestimmten Strafrahmen, aus dem die Strafe gegen den nun weitgehend geständigen Angeklagten entnommen werden solle. Mit Urteil vom 28.09.2017 wurde der Angeklagte deshalb wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in 61 Fällen, in einem Fall in Tateinheit mit Vergewaltigung, sowie wegen gefährlicher Körperverletzung zu der Gesamtfreiheitsstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten verurteilt, wobei wegen der rechtsstaatswidrigen Verfahrensverzögerung 9 Monate dieser Strafe als vollstreckt gelten sollten. Gegen dieses Urteil legte der Angeklagte sodann Revision ein, die auch Erfolg hatte, da der Bundesgerichtshof am 30.07.2018 das Urteil aufhob, da das Gericht - auf Antrag bzw. mit Zustimmung der anderen Verfahrensbeteiligten - die Öffentlichkeit ausgeschlossen, dann aber einen Beschluss, der öffentlich hätte verkündet werden müssen, nichtöffentlich verkündete. Nachdem nun weitere zwei Jahre verstrichen sind, werden die Vorwürfe, die nun bereits ca.10 Jahre zurückliegen, erneut von einer anderen Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden verhandelt. Auch diese Strafkammer hat mit den Verfahrensbeteiligten Gespräche über eine Verfahrensabsprache geführt.

Fußleiste