Suchfunktion

Freiheitsberaubung, Körperverletzung und Vergewaltigung

Datum: 15.05.2020

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung am 19.05.2020 beim Landgericht Baden-Baden

Nach Anklageerhebung am 11.12.2019 verhandelt die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden am 19.05.2020 um 13.00 Uhr im Sitzungssaal 015 mit Fortsetzungsterminen am 29.05.2020 um 09.00 Uhr und am 12.06.2020 um 13.00 Uhr, jeweils Sitzungssaal 118, gegen einen 32-jährigen rumänischen Staatsangehörigen. Diesem wird Freiheitsberaubung in Tatmerheit mit Körperverletzung in zwei tateinheitlichen Fällen, in Tatmehrheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen in Tatmehrheit mit besonders schwerer Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zur Last gelegt. Unter anderem soll der Angeklagte im Oktober 2019 in der Wohnung seiner ehemaligen Lebensgefährtin in Rastatt diese gewürgt und geschlagen sowie hierbei gegen ihren Willen den Sexualverkehr vollzogen haben. Bei der Tat soll der Angeklagte ferner ein zehn cm langes Küchenmesser, welches er für eine vorangegangene Körperverletzung verwendet haben soll, neben dem Sofa griffbereit abgelegt haben, um dieses gegebenenfalls zur Überwindung des entgegenstehenden Willens seiner ehemaligen Lebensgefährtin erneut gegen diese einzusetzen. Zu der Hauptverhandlung hat das Landgericht fünf Zeugen und zwei Sachverständige geladen.      

Fußleiste